Schilddrüse - PRAXIS-DR-WEIGEL

Als wichtige endokrine Drüse ist die Schilddrüse maßgeblich beteiligt am Hormon- und Energiestoffwechsel des menschlichen Körpers.

Die von ihr gebildeten Hormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (Tetraiodthyronin, T4) beeinflussen den Stoffwechsel und dadurch den Funktionszustand fast aller Organe. Die Wirkung der Schilddrüsenhormone auf Herz und Kreislauf kann zu einer Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdrucks sowie zu einer Erweiterung der Blutgefäße führen. Sie beeinflussen außerdem den Umsatz des Zucker-, Fett- und Bindegewebsstoffwechsels, wirken auf die Aktivität der Schweiß- und Talgdrüsen und die der Darmmotorik und sind allgemein für eine verstärkte Erregbarkeit der Zellen im Nervensystem verantwortlich.

Insgesamt wirken sich die Schilddrüsenhormone direkt auf den Energieverbrauch und den Grundumsatz des gesamten Organismus aus, sie erhöhen oder senken ihn. Pathologien sowie Funktionsstörungen der Schilddrüse können deshalb der Ausgangspunkt zahlreicher stoffwechselbedingter Erkrankungen sein, es kann zu Symptomen in fast allen Organsystemen kommen: zu Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Nervensystem und der Psyche, des Magen-Darm-Trakts, des allgemeinen Stoffwechsels, der Haut, des Muskel- und Skelettsystems sowie der Sexualfunktionen.

Zur Vorsorge und in der Diagnostik arbeitet die Praxis Dr. Weigel mit der labormedizinischen Untersuchung und mit bildgebenden Diagnoseinstrumenten wie der Schilddrüsensonographie. Damit können krankhafte Veränderungen an der Schilddrüse (Struma, Zysten, Knoten) frühzeitig festgestellt und ihr Ausmaß bewertet werden. Der Schilddrüsensonographie gehen im Regelfall eine Tastuntersuchung (Palpation) und eine Analyse der Laborparameter für die Schilddrüse voraus.

Falls erforderlich, wird die Diagnostik mit einer Schilddrüsenszintigraphie ergänzt, die in einem spezialisierten Zentrum in Zusammenarbeit mit unserer Praxis durchgeführt wird. Hierbei werden dem Patienten Radionuklide, sogenannte Radiopharmaka, in einer unschädlichen Menge injiziert; diese können nach 10 - 20 Minuten in der Schilddrüse mittels Gammakamera gesehen werden. Die so erzeugten Aufnahmen erlauben detaillierte Aussagen über Morphologie, Lage und Größe der Schilddrüse, sowie eine quantitative Bewertung eventueller Veränderungen oder Pathologien an der Schilddrüse.

Artikel Schilddrüse teilen